ECO

Viele vergleichen ECO oft mit Minecraft. Was unserer Meinung nach nicht annähernd erklärt was ECO bietet.

Als Spieler befinden wir uns zum Start auf einer Kugel (nein, nicht auf einer Scheibe...), eine Welt, die wir uns mit anderen Spielern, Tieren und Pflanzen teilen. Und das Teilen meine ich auch so. Alles was wir in ECO tun oder nicht tun beeinflusst die ganze Welt. Das schlagen von Bäumen, verbrauchen und verarbeiten von Rohstoffen, Jagen von Tieren oder das Bauen von Gebäuden. Viele Aktionen, die wir durchführen, verändern das Klima, lassen Pflanzen gedeihen oder nicht, Luft und Wasserverschmutzung beeinflussen das Klima und wenn ihr Pech habt stehen ihr bald nicht mehr auf sicherem Grund, sondern bekommt, im wahrsten Sinne des Wortes, nasse Füße weil der Meeresspiegel wegen eurem Übermaß an verbrannten Brennstoffen angestiegen ist. Ziel ist es, eine herannahende Katastrophe abzuwenden. Ein Meteor ist auf Kollisionskurs mit eurem Planeten und ihr müsst innerhalb von 30 Tagen eine Zivilisation aufbauen, die in der Lage ist diesen abzuwehren, ohne dabei euer Öko-System zu zerstören.  
Egal ob Förster, Miner, Bäcker, Bürgermeister oder Fischer, ECO bietet für jeden Spieler eine Gelegenheit sich in eine Gemeinschaft zu integrieren und sich dabei wohl zu fühlen.
Gut übersichtliche und vielfältige Fertigungsketten, das Prägen eigener Währung um mit anderen zu handeln und ein tiefgründiges Gesetz-System, in dem jeder ein Stimmrecht hat, komplettieren das Spiel.

ECO wurde in erster Linie als Lern-Spiel entwickelt, nur sind wir mittlerweile bei den "Schul-Games" auch im 21. Jahrhundert angekommen ;). In 2015 wurde ECO mit 1,05 Millionen Dollar vom Department of Education gefördert, was die ersten zwei Jahre der Entwicklungszeit ermöglichte.
Am 07.August 2015 trat der Entwickler Strangeloop Games auf Kickstarter an und sammelte mit 200.000 Dollar doppelt so viel wie veranschlagt. Und konnte schon nach 23 Tagen den Erfolg der Kickstarter Kampagne bekannt geben. Ab Oktober 2015 war es möglich, sich direkt über die Webseite verschiedene Game-Pakete zu kaufen und so die Entwicklung weiter zu unterstützen.
Dank stetigen Weiterentwicklungen und regelmäßigen Updates mit neuen Builds, bringt ECO zum Beta-Start am 6. Februar 2018 nun zu Steam und somit einen großen Schritt weiter.

Da die Entwickler auf dedizierte Server setzten und es viele Möglichkeiten für Konfigurationen/Mods bietet, haben wir als Cha-Ching Community einen eigenen Server der frei zugänglich ist.